Aktuell: SVNA-Talente wieder total regional
28.06.2017
Großer Jubel beim SV Nettelnburg-Allermöhe: Die 1. B-Jugend (Jahrgang 2001) des SVNA, der seit vielen Jahren für seine hervorragende Nachwuchsarbeit bekannt ist, ist Meister in der U16-B-Junioren-Oberliga Hamburg geworden und damit gleichzeitig in die überregionale B-Jugend-Regionalliga aufgestiegen. „Wir gratulieren der Mannschaft, dem Funktionsteam sowie dem Umfeld recht herzlich zu dieser überragenden Leistung“, erklärte Gerald Grassé, Fußball-Abteilungsleiter und Jugend-Obmann des SVNA.

Nach dem überraschenden fünften Platz in der C-Jugend-Regionalliga, den das SVNA-Team in der Saison 2015/2016 erreicht hatte, gab es einen großen Umbruch in der Mannschaft: „Viele talentierte Spieler wurden von Nachwuchsleistungszentren und anderen Vereinen abgeworben, während wir eine ehemalige Mannschaft vom ETSV Hamburg zurückholten ‒ und das Saisonziel war eigentlich der Nichtabstieg“, blickte Grassé zurück. Doch das SVNA-Funktionsteam um Trainer Mustafa Akgül (28), Co-Trainer Haydar Altun (39) und Betreuer David Pawlikowski (37) formte aus diesem großen Kader eine verschworene Gemeinschaft und spielte vom ersten Spieltag der Serie 2016/2017 an oben mit. Am letzten Spieltag wurde Blau-Weiß 96 Schenefeld am heimischen Henriette-Herz-Ring mit 6:0 besiegt, woraufhin vom Hamburger Fußball-Verband die Meisterehrung vorgenommen wurde.

„Auch in diesem Jahr haben wir wieder einige Abgänge durch wechselwillige Spieler zu verzeichnen ‒ wir hoffen jedoch, diesen erneuten Aderlass durch neue talentierte Spieler in der Regionalliga zu kompensieren“, sagte Grassé, der abschließend betonte: „Wir wünschen dem Funktionsteam in der B-Jugend-Regionalliga viel Erfolg, denn es wird ein schwieriger Weg mit starken Gegnern aus vielen Nachwuchsleistungszentren.“



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion