Aktuell: Erneuter Zweikampf Bayern gegen Dortmund?
26.09.2019
Die Sommerpause ist endlich vorbei. Wie die ersten Spieltage zeigen, erwartet die Zuschauer wieder eine spannende Bundesliga-Saison. Anlässlich zum Start der Serie 2019/2020, werfen wir nun jedoch einen kurzen Blick zurück und erinnern uns an das spannende Duell zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund, das im letzten Moment mit dem Sieg der Münchner entschieden wurde.

Der Kampf um den Titel

In der letzten Saison war der Titelkampf in der deutschen Bundesliga so spannend wie lange nicht mehr. Der FC Bayern München und Borussia Dortmund lieferten bis zum letzten Spiel ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Münchner, die nach einer Krise im Herbst 2018 zwischenzeitlich sogar neun Punkte hinter dem damaligen Tabellenführer aus Westfalen standen, steigerten sich im Frühjahr enorm und kämpften in der Schlussphase der Saison als Favorit um den Meistertitel.

Vor dem 34. und letzten Spieltag führten die Münchner die Bundesliga-Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung und einem deutlich besseren Torverhältnis an. Doch es war noch alles möglich: Mit einem eigenen Sieg bei Borussia Mönchengladbach und einer gleichzeitigen Niederlage von Bayern München gegen Eintracht Frankfurt wären die Dortmunder auf der Ziellinie noch an den Münchenern vorbeigezogen und zum neunten Mal Deutscher Meister geworden. Tatsächlich gewann das BVB-Team das Borussen-Duell, was ihm aber nicht viel nutzte: Die Bayern besiegten Eintracht Frankfurt und sicherten sich am letzten Spieltag zum siebten Mal in Folge und insgesamt zum 29. Mal in der Vereinsgeschichte den Meistertitel in der Bundesliga.

Nach einem spannenden Titelkampf wie diesem fragen sich die Fußball-Anhänger nun, wie sich das Duell zwischen den Kontrahenten in der Saison 2019/2020 gestalten wird. Aktuell liegen die Dortmunder mit drei Siegen, einem Remis und einer Niederlage auf dem dritten Platz. Der Rekordmeister von der Isar steht mit drei Siegen und zwei Unentschieden auf dem zweiten Rang. Folglich hatten die Dortmunder, im Vergleich zu Bayern München, einen starken Start, was die Erwartungen der BVB-Fans für diese Saison hochschraubt. Für die fünfte Woche, in der Dortmund auf Eintracht Frankfurt trifft, favorisieren deshalb nicht nur Wettseiten den BVB. Die Münchner dagegen treten gegen den 1. FC Köln an. Die Vergangenheit zeigt, dass die Kölner kaum eine Chance gegen den Rekordmeister haben. Doch sollte man nicht vergessen, dass die bayerische Mannschaft auch international unterwegs ist und wahrscheinlich wichtige Spieler schonen wird. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass die Kölner Bayern München besiegen, ziemlich gering ist, sollten die Zuschauer nicht auf ein torreiches Spiel hoffen.


Zwei Perlen des Fußballs: Robert Lewandowski und Jadon Sancho

Zwei wichtige Spieler werden in dieser Saison den Erfolg der Münchner und der Dortmunder maßgeblich beeinflussen: Der erfahrene Bayern-Stürmer Robert Lewandowski, der einst auch das schwarz-gelbe Trikot trug, und der junge Mittelfeldspieler Jadon Sancho in den Reihen der Dortmunder. Auch in der vergangenen Saison waren beide Spieler die wichtigsten Akteure im Duell um den Meistertitel.

Lewandowski ist seit 2014 Stammspieler des bayrischen Teams und zudem mehrmaliger Torschützenkönig der Bundesliga. In der letzten Saison gewann er diesen Titel erneut mit 22 Treffern. Am 6. April erzielte er zudem im Spiel gegen seinen Ex-Klub Dortmund seinen insgesamt 200. Bundesliga-Treffer. Die zehn Vorlagen des Polen waren das Sahnehäubchen seiner hervorragenden Saison. FC Bayern verlängerte den Vertrag des Stürmers bis 2023 und sicherte sich für die nächsten Jahre einen Topspieler im Sturm. Lewandowski selbst nennt den FC Bayern seine sportliche Heimat und fiebert nicht nur dem Meistertitel, sondern auch dem Sieg in der Champions League entgegen.

Sancho kam im September 2017 für weniger als acht Millionen Euro Ablöse zu Borussia Dortmund. Zuvor kaum beachtet bei Manchester City, bekam Sancho im Signal-Iduna-Park die Chance, seine fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Ein halbes Jahr später war er bereits Stammspieler und Publikumsliebling des BVB. In der letzten Saison war Sancho mit 17 Torvorlagen der beste Assistgeber der Bundesliga und unterstützte die Dortmunder zusätzlich mit zwölf brillanten Toren. Da er intelligent, kreativ und schnell ist, ist es für seine Gegenspieler eine wahre Sisyphos-Aufgabe, gegen ihn zu verteidigen. Im Gegensatz zu Lewandowski, der voraussichtlich noch viele Jahre im Freistaat Bayern bleiben wird, steht die Zukunft von Sancho in den Sternen. Die Verantwortlichen mehrerer Spitzenvereine, die von seinen Fähigkeiten verzaubert sind, haben ihn längst in ihr Visier genommen.

Wie sein unglaublicher Start in die Saison 2019/2020 zeigt, wird Sancho jedoch vorerst die Dortmunder im Kampf um den Titel sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League maßgeblich unterstützten. Ähnliches ist auch von Lewandowski zu erwarten. Der bayrische Stürmer startete mit neun Toren an den ersten fünf Spieltagen und überzeugte erneut alle Kritiker. Die Ausgangsfrage, ob das Duell zwischen dem BVB und Bayern München auch in dieser Saison stattfinden wird, kann in Anbetracht der ersten Wochen tatsächlich vorsichtig mit einem „Ja“ beantwortet werden. Obwohl das westfälische Team aktuell in der Tabelle hinter den Münchenern steht, zeigen die Leistungen auf dem Feld sowie der grandiose Einstieg der beiden Topspieler Lewandowski und Sancho, dass beide Teams an der Spitze für den Titel kämpfen werden.



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion