Aktuell: Petition für Amateursport trotz Corona
24.11.2020
Freunde des Hamburger Amateur-Fußballs aufgepasst: Im Internet gibt es eine Petition, bei der Sie, liebe Leser, dafür abstimmen können, dass Amateursport auch während der Corona-Beschränkungen weiter erlaubt bleiben soll. Auf die Beine gestellt wurde diese Initiative von Andreas Salomon-Prym, der seit 2009 dem Vorstand der Karate-Abteilung des Eimsbütteler TV angehört, aktuell als Zweiter Vorsitzender, und seine Bemühungen wie folgt begründete:

„Bei uns trainieren viele Familien mit Kindern, die unter den Einschränkungen während der Corona-Krise besonders gelitten haben. Kein Sport in der Schule, kein Bewegungsausgleich in der Freizeit und oft beengte Wohnverhältnisse in Eimsbüttel. Für sie ist die aktuelle Situation besonders schwierig. Aber auch für viele Alleinstehende, die bei uns trainieren, ist der Sport neben der körperlichen Betätigung eine ganz wichtige Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen. Für diese Menschen habe ich die Petition „sporterlauben“ ins Netz gestellt. Wenn mit achtsamer Einhaltung guter Hygienemaßnahmen ein Infektionsrisiko weitgehend ausgeschlossen werden kann, dann sollte Sport im Verein auch möglich sein.“


Wenn Sie, liebe Leser, sich an der Petition, die bereits am 2. November gestartet wurde und noch fünf Wochen läuft, beteiligen wollen, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link!

Link: Zur Petition „Sport erlauben“


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion