Aktuell: Künstler spielt Deutsches WM-Duell nach
16.08.2009
Kampnagel, die Hamburger Spielstätte für Theater, Musik und Tanz, zeigt im Rahmen ihres Sommerfestivals, das von Donnerstag, 13. August, bis Sonntag, 30. August, geht, ein ganz besonderes Theater-Stück: Am Sonntag, 23. August, wird im Millerntor-Stadion das legendäre deutsch-deutsche Duell zwischen der BRD und DDR, das am 22. Juni 1974 während der Weltmeisterschaft in Hamburg 0:1 endete, nachgespielt.

Dabei wird der Künstler Massimo Furlan, der im schweizerischen Lausanne lebt, als einziger Akteur auf dem Rasen stehen und von der Einlauf-Hymne bis zum Abpfiff die Gesten und Bewegungen vom einzigen Torschützen der Partie, Jürgen Sparwasser (spielte damals für den 1. FC Magdeburg), nachahmen. Der Performance-Künstler und Regisseur hat dafür jeden Schritt und jede Geste von Sparwasser (heute 61), vom Singen der Nationalhymne bis hin zum Torjubel, einstudiert und bringt diesen Fußball-Mythos nun ins Stadion des FC St. Pauli, das sich zur authentischen Theaterkulisse verwandelt, zurück.

Furlan spielte bereits mehrmals die Rolle großer Fußballer: Im Film „Numèro 10“ war er der französische Spielmacher Michel Platini, in „Das Wunder von Cordoba“ verkörperte er den österreichischen Nationalhelden Hans Krankl. „Das Theater-Stück am Millerntor wird sicherlich alle Fußball-Freunde begeistern“, ist Sebastiano Mazzola von Kampnagel überzeugt. Die Zuschauer können während des Stückes mit Kopfhörern zwischen dem BRD- und dem DDR-Kommentar hin- und herschalten. Der Eintrittspreis beträgt 6,00 Euro, ab vier Personen gibt es ein ermäßigtes Gruppen-Ticket für 15,00 Euro. (JSp)



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion