Aktuell: Nationaltorwart Robert Enke ist tot!
10.11.2009
Eine furchtbare und traurige Nachricht schockte am Dienstagabend ganz Deutschland: Robert Enke, Torwart der Deutschen Nationalmannschaft und des Bundesligisten Hannover 96, ist tot. Der 32-Jährige starb am Dienstag um 18.25 Uhr auf einem Bahnübergang in Neustadt am Rübenberge im Ortsteil Eilvese unweit seines Wohnortes. Wie ein Sprecher der Polizei Hannover erklärte, deutet alles auf einen Selbstmord von Enke hin.

Noch am vergangenen Sonntag hatte Enke beim 2:2-Unentschieden gegen den Hamburger SV das Tor von Hannover 96 gehütet und damit sein sechstes Saison-Spiel und seinen 196 Bundesliga-Einsatz insgesamt absolviert. Im Oktober 2009 hatte Enke eine vierwöchige Fußball-Pause eingelegt – offiziell, weil er unter einer Bakterien-Infektion des Darms gelitten haben soll. „Enke war labil“, erklärte 96-Klubchef Martin Kind nun gegenüber den Medien. Zurückzuführen ist dies vermutlich darauf, dass im September 2006 Enkes Tochter Lara im Alter von nur zwei Jahren an einem angeborenen Herzfehler gestorben war. Nun hinterlässt Enke seine Frau und eine acht Monate alte Adoptivtochter, die das Ehepaar Enke im Mai 2009 adoptiert hatte.

Nach Stationen beim FC Carl Zeiss Jena (bis 1996) und VfL Borussia Mönchengladbach (bis 1999) hatte Enke in Portugal (bis 2002 bei Benfica Lissabon), in Spanien (bis 2004 beim FC Barcelona und CD Teneriffa) sowie in der Türkei (auf Leihbasis im Herbst 2003 bei Fenerbahce Istanbul) gespielt, ehe er im August 2004 nach Hannover kam. Am 28. März 2007 feierte er bei der 0:1-Niederlage von Deutschland gegen Dänemark sein Nationalmannschaftsdebüt und absolvierte acht A-Länderspiele. Obwohl ihn Bundestrainer Joachim Löw nicht für die nun anstehenden Testspiele gegen Chile und die Elfenbeinküste berief, galt Enke neben Rene Adler (TSV Bayer 04 Leverkusen), Manuel Neuer (FC Schalke 04) und Tim Wiese (SV Werder Bremen) als Kandidat für die Weltmeisterschafts-Endrunde.


SportNord bekundet der Familie von Robert Enke, seinen Freunden und Bekannten sowie Hannover 96 sein Beileid!


(JSp)



Kommentare zum Artikel:
- RE: trauer (tusianer 11.11.2009 19:20)
- Robert, you never walk alone (ClausSCE 11.11.2009 18:22)
- RE: Ruhe in Frieden Robert Enke (petric10 11.11.2009 17:10)
und 37 weitere Kommentare




zurück

Druckversion