B-Junioren-Verbandsliga: JFV will endlich wieder siegen
28.11.2009
Zum Abschluss des zehnten Spieltages treffen im einzigen Sonntagsspiel der B-Verbandsliga mit dem FC Süderelbe und dem JFV HammBorg zwei Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen aufeinander. Während Süderelbe am letzten Spieltag einen 4:0-Auswärtssieg beim Schlusslicht Düneberger SV feierte, rutsche HammBorg auf einen Abstiegsplatz ab.

Dabei hatte das Team vom JFV zu Beginn der laufenden Saison viele Beobachter überrascht und aus den ersten vier Spielen neun Punkte sammeln können, wodurch die HammBorger bis auf den vierten Rang der Tabelle geklettert waren. Seitdem konnte die Mannschaft jedoch keinen weiteren Zähler verbuchen und musste zuletzt beim 1:3 gegen den FC Alstertal/ Langenhorn die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Auch wenn die Gegner der letzten vier Begegnungen allesamt im oberen Tabellendrittel stehen, hatten sich die Verantwortlichen des JFV sicherlich den einen oder anderen Punkt mehr erhofft. Durch das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz droht die Mannschaft des JFV den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren.

Den hat das Team von Süderelbe-Trainer Jonas Louca nach dem Auswärtserfolg vom vergangenen Wochenende erstmal wiederhergestellt und strebt weiterhin nach dem ausgegebenen Saisonziel, um möglichst einen großen Vorsprung zu den Abstiegsrängen herzustellen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Nach dem missglückten Start in die laufende Spielzeit scheinen sich die Spieler des FCS an die neue Liga gewöhnt zu haben. Nachdem die Louca-Schützlinge aus den ersten vier Partien keinen einzigen Punkt erspielen konnten, folgte am fünften Spieltag mit dem 2:1-Heimsieg gegen den SV Lurup der erhoffte Befreiungsschlag. Seitdem sammelte die Louca-Elf neun weitere Punkte und konnte durch zuletzt drei Siege in Folge eine kleine Serie starten. Mit zwölf Zählern steht der FCS derzeit auf dem achten Platz der Tabelle.

Man darf gespannt sein, ob das Team von Süderelbe-Coach Louca seine Serie am Sonntag, 29. November ab 11 Uhr auf dem heimischen Grandplatz am Kiesbarg ausbauen kann oder ob der JFV seine Negativserie beenden wird und nach den erfolglosen vergangenen Wochen endlich wieder einen Dreier bejubeln kann. (PL)


Link: SportNord-Bericht vom 30.07.2009 über die Ziele des FC Süderelbe in der B-Verbandsliga


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion