A-Junioren-Landesliga: VW zieht 2. A-Jugend zurück
16.03.2010
Der SC VW Billstedt 04 hat seine Zweite A-Jugend mit sofortiger Wirkung beim Hamburger Fußball-Verband vom Spielbetrieb der A-Junioren-Landesliga abgemeldet. „In der Mannschaft standen ohnehin nur 13, 14 Spieler, als ich sie im Herbst 2009 übernommen habe – und nun sind immer mehr Spieler ausgeschieden, weil ihnen der Weg zum Öjendorfer Weg zu weit war, so dass wir das Team leider zurückziehen mussten“, erklärte SCVW-Coach Drago Eickermann.

Eickermann ergänzte auf Nachfrage von SportNord: „Viele der Jungs schreiben jetzt gerade ihr Abitur, haben Zwischenprüfungen oder beginnen mit einer Lehre. Wohl auch, weil die Trainings- und Spielmöglichkeiten im Winter bei uns nicht vorhanden waren und einige der Spieler etwas weiter weg wohnten, haben sie für sich den Entschluss gefasst, dass ihnen Schule und Ausbildung wichtiger sind – das müssen wir akzeptieren, auch wenn so ein Rückzug natürlich nie schön ist!“ Zuletzt gehörten Eickermanns Team nur noch sieben Spieler an: „Es hätte keinen Sinn gemacht, mit nur sieben Akteuren eine neue Mannschaft aufzubauen, zumal wir von der Ersten A-Jugend auch keine personelle Unterstützung erwarten konnten – dieses Team kämpft schließlich selbst in der A-Junioren-Verbandsliga um den Klassenerhalt und benötigt dabei jeden Spieler“, so Eickermann.

Während die sieben Spieler, die der Zweiten A-Jugend bis zuletzt treu blieben, ab sofort zum Kader der Ersten A-Jugend (Tabellen-Elfter der A-Junioren-Verbandsliga) gehören, wird sich Eickermann nun auf seine Trainer-Tätigkeit bei der Ersten D-Jugend, die er zusammen mit Stefan Meyer und Yonas Tesfazghi betreut und die im Frühjahr 2010 in einer Bezirksliga-Staffel mit Aufstiegsrecht spielt, konzentrieren: „Auf diesem Team lag ohnehin immer mein Hauptaugenmerk“, so Eickermann, der einst auch schon im Herren-Bereich den TuS Hamburg II (bis zum Sommer 2007) und SV St. Georg (Juli bis Oktober 2007) jeweils in der Kreisklasse trainierte und betonte: „Die Zweite A-Jugend habe ich nur übernommen, weil sich, nachdem der vorherige Coach aufhörte, kein anderer Übungsleiter fand. Und Vorwärts-Wacker ist nun einmal mein Heimatverein, deshalb habe ich gerne geholfen!“

Die Zweite A-Jugend von Vorwärts-Wacker, die zuletzt mit neun Punkten aus zehn Partien und 24:39-Toren Tabellen-Zehnter war, wurde unterdessen vom Hamburger Fußball-Verband mit null Punkten uns 0:0-Toren ans Tabellenende gesetzt. Zudem wurden alle bereits absolvierten Landesliga-Partien mit Beteiligung der Billstedter aus der Gesamtwertung herausgenommen. Fünf Teams verloren dadurch drei Punkte und ihre gegen den SCVW erzielten Treffer: Eintracht Norderstedt II (8:0-Tore), SV Nettelnburg-Allermöhe (7:2), VfL Pinneberg (4:1) Germania Schnelsen (4:2) und SC Victoria (3:2). Dem SV Wilhelmsburg (3:3-Tore), TSV Glinde (2:2) und FTSV Altenwerder (0:0) wurde jeweils ein Punkt abgezogen. Freuen können sich der Rahlstedter SC (6:7-Tore) und Eimsbütteler TV (2:5), aus deren Bilanz jeweils nur eine gegen den SCVW bezogene Niederlage gestrichen wird.

(JSp)



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion