Aktuell: Niendorf bezwingt Hoffenheim
10.09.2010
Die Erste C-Jugend und die Erste D-Jugend des Niendorfer TSV reiste am vergangenen Wochenende wie Fußball-Profis mit dem ICE nach Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, wo sie an zwei stark besetzten Turnieren in Speyer und Waiblingen teilnahmen. Auch die Nachwuchs-Teams von TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Kaiserslautern, FC Luzern, SpVgg Greuther Fürth, FSV Frankfurt, SC Rot-Weiß Oberhausen, TuS Koblenz und SV Wehen Wiesbaden wirkten mit.

Die Niendorfer C-Jugend (Jahrgang 1997) belegte in Speyer von 30 Teams hinter Hoffenheim und Kaiserslautern den dritten Platz. Am Sonntag in Waiblingen erreichten die NTSV-Talente sogar das Finale, das sie gegen Hoffenheim aber mit 0:2 verloren. Beachtlich: Bei beiden Turnieren konnte der Nachwuchs vom Sachsenweg, jeweils in der Vorrunde, die Talente des Bundesligisten Hoffenheim mit 1:0 bezwingen. Die Niendorfer um Kapitän Conor Mohr-Condron spielten in 15 von 17 Spielen zu Null und kassierten insgesamt nur zwei Niederlagen: Im Endspiel in Waiblingen (0:2 gegen Hoffenheim) und im Halbfinale in Speyer (ebenfalls 0:2 gegen die Talente des Erstliga-Neulings Kaiserslautern).

Die Niendorfer D-Jugend (Jahrgang 1998) spielte zunächst in Waiblingen, wo sie von 15 Teams den fünften Platz belegte. In Speyer, wo 20 Mannschaften mitwirkten, reichte es dann am Sonntag „nur“ zum 15. Rang. Besonders in Erinnerung blieben dabei die engen Duelle gegen Hoffenheim (0:1) und die Offenbacher Kickers (1:1), zumal die Verantwortlichen der Gegner dem NTSV-Nachwuchs anschließend jede Menge Lob aussprachen. Die Kickers-Offiziellen überlegen, im Juni 2011 beim Niendorfer Pfingstturnier mitzuwirken – der Nachwuchs des Drittligisten 1. FC Saarbrücke sagte seine Teilnahme für das attraktive Turnier am Sachsenweg sogar schon fest zu.

(JSp)



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion