Aktuell: Richer nicht mehr Freezers-Coach
20.12.2010
Kurz vor Weihnachten gab es bei einem Hamburger Profi-Sport-Team einen Trainer-Rücktritt. Allerdings nahm nicht etwa Armin Veh, dem zuletzt einige Medien Amtsmüdigkeit nachgesagt hatten, beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV seinen Hut, sondern Stéphane Jean-Gilles Richer (Foto) trat als Coach beim Eishockey-Erstligisten Hamburg Freezers zurück. Ab sofort wird sich der 44-Jährige bei den „Kühlschränken“ auf seine Aufgabe als Sportdirektor konzentrieren. Im Sommer 2010 war der Kanadier von den insolventen Kassel Huskies an die Elbe gekommen und hatte sowohl das Traineramt (als Nachfolger von Paul Gardner) als auch den Posten des Sportdirektors übernommen. Neuer Freezers-Coach ist Benoît Laporte, der einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Spielzeit erhält.

Auf der Internet-Seite der Freezers erklärte Richer, der seine Eishockey-Spieler-Karriere 2002 bei Adler Mannheim (dort begann er auch seine Trainer-Laufbahn) beendet hatte: „Auch wenn die Ergebnisse zuletzt gestimmt haben, konnte ich mich nicht in dem Umfang um beide Positionen kümmern, wie ich es gern getan hätte. Die Neuausrichtung und die Umsetzung unserer Konzepte verlangt meine volle Konzentration. Mit Laporte haben wir einen Trainer verpflichtet, der unseren eingeschlagenen Weg geht und sich mit unseren Vorstellungen identifiziert. Laporte hat bereits bewiesen, dass er in der Deutschen Eishockey-Liga sehr erfolgreich arbeiten kann!“

Laporte, Kanadier mit französischem Pass, arbeitete als Trainer in Deutschland bereits bei den Augsburger Panthern, den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und dem ERC Ingolstadt. Zuletzt war er bis zum Oktober 2010 beim HC Ambri-Piotta in der Ersten Liga der Schweiz tätig. Der 50-Jährige erklärte auf der Homepage der Freezers, die in der DEL-Tabelle momentan Elfter sind: „Ich freue mich auf das Engagement bei den Freezers, Hamburg ist eine Topadresse in Deutschland. Mein Ziel ist es, den positiven Trend der letzten Wochen fortzusetzen und Erfolg mit meinem neuen Team zu haben. Richer und ich kennen uns seit Jahren und verfolgen dieselbe Philosophie!“

(JSp)



Kommentare zum Artikel:
- RE: Keine Themen? (Rudolf 21.12.2010 10:11)
- RE: Keine Themen? (jacke wie hose 21.12.2010 08:57)
- Keine Themen? (Rudolf 21.12.2010 00:55)





zurück

Druckversion