Turnier: Airport-Cup ein voller Erfolg
16.06.2011
Am Pfingstwochenende richtete der SC Alstertal-Langenhorn sein Jugendturnier um den „16. Airport-Cup“ aus. „Wir haben nicht nur unsere Ziele, sondern noch viel mehr erreicht“, so SCALA-Jugendleiter Alfred Cohn. Bei dem Turniermarathon über die Pfingsttage spielten über 150 Mannschaften auf den Sportanlagen von Alstertal-Langenhorn: „Wir gehen von über 1.600 Spielerinnen und Spielern aus, die aktiv ins Geschehen eingegriffen haben“, berichtete Cohn.

Und wie Cohn betonte, waren „alle glücklich und zufrieden“. Die Trainer, Betreuer, Eltern und Zuschauer zeigten ihre Begeisterung: „Sie alle machten richtig Stimmung“, so Cohn. Die Siegerehrungen wurden auf dem Heinrich-Traun-Platz von den Verantwortlichen des Hamburg Airports und SCALA-Fußball-Spartenleiter Helmut Kammradt vorgenommen: „Da waren die Spieler die Größten und strahlten über beide Ohren weit hinaus“, so Cohn. Bei den kleinsten Kickern, der G–Jugend (sechs Jahre), wurde einigen Spielern ihre erste Medaille um den Hals gehängt. Zudem erhielt jede Mannschaft einen Spielball und der Erst- bis Drittplatzierte bekamen zudem jeweils auch noch einen Pokal. „Bei der Teilnahme von mehr als fünf Teams in einem Turnier gab es auch für den vierten Platz noch eine weitere Trophäe“, so Cohn. Dabei war die Stimmung auf hohem Niveau – ob Gold, Silber oder Bronze war dabei gleichgültig: „Alle Eltern, Trainer, Betreuer und Angehörigen waren mächtig stolz auf die Nachwuchskicker“, so Cohn.

Es wurden in diesem Jahr nicht mehr Turniere, aber zum Teil größere Turniere mit bis zu zehn teilnehmenden Teams organisiert: „Trotzdem zählte auch dann das Motto: ‚Viel Fußball spielen ohne viel Wartezeiten‘“, betonte Cohn. Bei einigen Turnieren gab es oft die endgültige Entscheidung oder Qualifizierung für den Einzug ins Halbfinale oder ins Finale erst durch ein Entscheidungsschießen. Cohn: „Dadurch herrschten Stimmung und Spannung bis zur letzten Minute!“ Auf der Siemershöh standen den SCALA-Offiziellen ebenfalls Verantwortliche vom Hamburg Airport bei den Siegerehrungen zur Seite. Sie übergaben die Medaillen und ab der C–Jugend erhielt jede Mannschaft anstelle der Medaillen eine Eis-Box zur Behandlung bei Verletzungen am Spielfeldrand. „Auch dort war die Zufriedenheit bei allen Beteiligten groß“, stellte Cohn fest. Alle Tabellen des Airport-Cups wurden auf der Internet-Seite www.scal-fussball.de veröffentlicht; klicken Sie, um dorthin zu gelangen, bitte einfach auf den unten stehenden Link!

Cohn betonte abschließend: „Der Airport-Cup ist und bleibt eine Veranstaltung der gesamten Fußball-Sparte, denn nur zusammen, mit den Herren und der Jugend, sind wir stark und solchen Herausforderungen gewachsen. Unser Dank geht zudem an die Verantwortlichen des Hamburg Airports, an unsere Schiedsrichter-Abteilung, an die Bäckerei Vollstädt aus Klein Borstel – speziell die Filiale in der Flughafenstraße –, an die Eltern unserer Spielerinnen und Spieler und an die vielen Ehrenamtlichen der Sparte – denn ohne ihre Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, die Turniere auszurichten und für so viel Spaß und Freude zu sorgen!“

(JSp)

Link: Zu den Ergebnissen vom 16. Airport-Cup


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion