Aktuell: Meister- und Pokalsieger-Ehrung
23.06.2011
Am Donnerstag, 23. Juni, ehrt der Hamburger Fußball-Verband seine Oddset-Pokal-Sieger sowie die Meister der Herren- und Frauen-Staffeln und der „Futsal-Liga Hamburg“ der Saison 2010/2011. Die Ehrung beginnt um etwa 19 Uhr auf dem HFV-Gelände an der Jenfelder Allee. „Die betroffenen Vereinsvertreter und die Vertreter der Medien sind zu dieser Feierlichkeit herzlich eingeladen“, hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.


Die Meister der Saison 2010/2011

Frauen-Bereich:
Verbandsliga Hamburg: SC Eilbek 1. Frauen
Landesliga: FSV Harburg 1. Frauen
Bezirksliga West: SV Osdorfer Born 1. Frauen
Bezirksliga Ost: Harburger SC 1. Frauen
Kreisliga West: FTSV Komet Blankenese 1. Frauen
Kreisliga Ost: VSG Stapelfeld 1. Frauen
Siebener-Sonderstaffel West: Hamburger SV 7er-Frauen
Siebener-Sonderstaffel Ost: SV Hamwarde 7er-Frauen

Herren-Bereich:
Oberliga Hamburg: FC St. Pauli 2. Herren
Landesliga Hammonia: VfL Pinneberg 1. Herren
Landesliga Hansa: SC Vier- und Marschlande 1. Herren
Bezirksliga Süd: FTSV Altenwerder 1. Herren
Bezirksliga Ost: GSK Bergedorf 1. Herren
Bezirksliga Nord: SC Alstertal-Langenhorn 1. Herren
Bezirksliga West: Blau-Weiß 96 Schenefeld 1. Herren
Kreisliga 1: TuS Finkenwerder 1. Herren
Kreisliga 2: Eintracht Lokstedt 1. Herren
Kreisliga 3: TSV Reinbek 1. Herren
Kreisliga 4: Panteras Negras 1. Herren
Kreisliga 5: TSC Wellingsbüttel 1. Herren
Kreisliga 6: SV Bergstedt 1. Herren
Kreisliga 7: Glashütter SV 1. Herren
Kreisliga 8: SV Halstenbek-Rellingen 2. Herren
Kreisklasse 1: TSV Glinde 1. Herren
Kreisklasse 2: Club Eti 1. Herren (trägt nun den Namen „FC Elazig Spor“)
Kreisklasse 3: FC Süderelbe 2. Herren
Kreisklasse 4: Sportfreunde Pinneberg 1. Herren
Kreisklasse 5: SV Blankenese 2. Herren
Kreisklasse 6: Hamburger SV 4. Herren
Kreisklasse 7: TuS Berne 2. Herren
Kreisklasse 8: SuS Waldenau 2. Herren
Kreisklasse 9: HT 16 1. Herren

Futsal
Hamburger Futsal-Meister: Team Yasar


Die Oddset-Pokal-Sieger der Saison 2010/2011

Oddset-Pokal Frauen:
Sieger: SV Wilhelmsburg 1. Frauen (4.000 Euro)
Zweiter: FC Bergedorf 85 1. Frauen (1.500 Euro)
Halbfinalisten: TSV DuWo 08 1. Frauen und FC Union Tornesch 1. Frauen (jeweils 750 Euro)
Viertelfinalisten: SC Eilbek 1. Frauen, Niendorfer TSV 1. Frauen, Bramfelder SV 1. Frauen und FC St. Pauli 1. Frauen (jeweils 500 Euro)

Oddset-Pokal B-Mädchen:
Sieger: Hamburger SV 1. B-Mädchen (800 Euro)
Zweiter: DSC Hanseat 1. B-Mädchen (600 Euro)
Halbfinalisten: Farmsener TV 2. B-Mädchen und TSV Reinbek 1. B-Mädchen (jeweils 400 Euro)
Viertelfinalisten: ESV Einigkeit Wilhelmsburg 1. B-Mädchen, Walddörfer SV 1. B-Mädchen, Oststeinbeker SV 1. B-Mädchen und Wedeler TSV 1. B-Mädchen (jeweils 200 Euro)

Oddset-Pokal A-Junioren:
Sieger: Hamburger SV 1. A-Jugend (3.500 Euro)
Zweiter: Niendorfer TSV 1. A-Jugend (2.000 Euro)
Halbfinalisten: Eintracht Norderstedt 1. A-Jugend und FC St. Pauli 1. A-Jugend (jeweils 1.250 Euro)
Viertelfinalisten: SC Egenbüttel 1. A-Jugend, SC Concordia 1. A-Jugend, JFV Hamburg-Oststeinbek 1. A-Jugend und FC Kurdistan Welat 1. A-Jugend (jeweils 1.000 Euro)

Oddset-Pokal Herren
Sieger: Eimsbütteler TV 1. Herren (5.000 Euro)
Zweiter: SC VW Billstedt 04 1. Herren (4.000 Euro)
Halbfinalisten: Altona 93 1. Herren und Niendorfer TSV 1. Herren (jeweils 2.000 Euro)
Viertelfinalisten: TSV Buchholz 08 1. Herren, SC Vier- und Marschlande 1. Herren, Meiendorfer SV 1. Herren und SV Halstenbek-Rellingen 1. Herren (jeweils 1.000 Euro)


(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 30.05.2011 über alle 24 Herren-Meister im Hamburger Amateur-Bereich


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion