Aktuell: Großer Erfolg für Türkiye-C-Jugend
04.04.2015
Während die Erste Herren-Mannschaft des FC Türkiye im Sommer 2015 auf den erstmaligen Aufstieg in die Oberliga Hamburg hofft, hat die ältere C-Jugend des in Hamburg-Wilhelmsburg beheimateten Vereins bereits überregional für Furore gesorgt. Die Mannschaft mit Spielern des 2000er-Jahrgangs, die im Liga-Alltag in der U15-Verbandsliga Hamburg um Punkte kämpft, wurde zunächst in der Sporthalle Wandsbek Norddeutscher Futsal-Meister. Im Finale schlug sie den VfL Wolfsburg mit 6:3.

Dadurch qualifizierten sich die Türkiye-Talente für die Deutsche Futsal-Meisterschaft ihrer Altersklasse, die in Gevelsberg (im südlichen Ruhrgebiet von Nordrhein-Westfalen) ausgetragen wurde. In der Vorrunden-Gruppe B schlug Türkiye zum Auftakt den SV Bayer Wuppertal mit 2:0. Darauf folgten eine 1:2-Niederlage gegen den Ludwigshafener SC und eine 0:3-Pleite gegen den SV Sandhausen 1916. Der Nachwuchs des Zweitligisten gewann seine drei Partien allesamt und wurde souverän Gruppen-Sieger. Da die anderen drei Teams jeweils drei Zähler aufwiesen, entschied dem Regelwerk entsprechend ein direkter Vergleich unter den drei punktgleichen Teams über das Weiterkommen. Weil die Türkiye-Talente im Dreier-Vergleich als einzige Mannschaft eine positive Tordifferenz aufwiesen (3:2), erreichten sie tatsächlich das Halbfinale. Hier zogen sie gegen Hertha BSC Berlin deutlich den Kürzeren. Hertha fertigte anschließend im Finale Sandhausen sogar mit 7:0 ab. Türkiye verlor anschließend das Spiel um den dritten Platz gegen den FC Augsburg mit 0:3.

Erdogan Kubat, der die Türkiye-C-Jugend aktuell trainiert, weil der eigentliche Coach Halit Sevci zurzeit in der Türkei weilt, erklärte: „Die Teilnahme an der Deutschen Futsal-Meisterschaft war für unsere Spieler ein unglaubliches Erlebnis, zumal wir ja auch gegen zahlreiche Nachwuchs-Teams von Bundesligisten gespielt haben!“ Dass Türkiye am Ende unter acht Mannschaften den vierten Platz belegte, stufte Kubat als „wunderbaren Erfolg“ ein. Nur zu gerne würde Kubat mit seinen Schützlingen auch in der kommenden Saison über die Hamburger Landesgrenzen hinaus für Furore sorgen: „Der Aufstieg in die Regionalliga Nord ist für uns ein Thema“, erklärte Kubat, dessen Team im Sommer 2015 altersbedingt in den B-Junioren-Bereich wechseln wird. Aktuell ist Türkiye Tabellen-Zweiter und liegt, obwohl es den Eimsbütteler TV am 25. März mit 4:1 schlug, vier Punkte hinter dem Spitzenreiter. „Wir haben zweimal Unentschieden gespielt und durch eine Umwertung, durch den Einsatz eines nicht spielberechtigten Akteurs, eine Niederlage kassiert“, erklärte Kubat diesen Umstand.

Kubat, der in der Vergangenheit bei Örnek Türkspor auch schon lange Jahre im Herren-Bereich als Trainer und Verantwortlicher tätig war, ist für die U15-Mannschaft des FC Türkiye auch noch auf der Suche nach Neuzugängen. „Wir absolvieren unsere Heimspiele und unsere Übungseinheiten an der Wilhelmsburger Landesgrenze, wo auch zwei Kunstrasenplätze gebaut werden, die wohl in zwei Jahren fertiggestellt sind“, sagte Kubat abschließend.



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion