Verbands-Jugendausschuss: Falsche Unterschrift
25.10.2006
Der SC Pinneberg hatte für den Spieler Arne B. eine Spielberechtigung beantragt. Auch der TuS Appen beantragte 14 Tage später für denselben Spieler eine Spielberechtigung. Auf dem Antrag musste ein Erziehungsberechtigter für Arne B. unterschreiben, welches auch auf beiden Anträgen der Fall war. Allerdings war die Unterschrift auf dem SCP-Antrag falsch, so musste verhandelt werden und es kam folgendes zu Tage:

Die Spielberechtigung für den SC Pinneberg ist ungültig, da der Antrag auf Spielberechtigung seitens der Erziehungsberechtigten nicht unterschrieben wurde.

Der Trainer Michael B. (SC Pinneberg) und Betreuer Thomas S. wurden zu einer schriftlichen Stellungnahme aufgefordert. In diesen Stellungnahmen gab Michael B. zu, die Unterschrift auf dem Antrag geleistet zu haben.

Daraufhin erging vom Verbands-Jugendausschuss folgende Entscheidung:
Michael B. wird bis zum 10. Januar 2007 für jegliche Tätigkeit im Bereich des HFV gesperrt, da er auf dem Antrag zur Erteilung einer Spielerlaubnis die Unterschrift selbst vorgenommen hat



Kommentare zum Artikel:
- RE: Strafe für Spieler? (fussifranz 14.11.2006 15:23)
- RE: Strafe für Spieler? (HR_KRUPUNDER 14.11.2006 06:05)
- RE: Strafe für Spieler? (DIVERSER 30.10.2006 11:29)
und 2 weitere Kommentare




zurück

Druckversion