A-Junioren-Bundesliga: Koep geht nach Lübeck
18.06.2008
Hendrik Koep, der seit 2005 beim Hamburger SV kickte und zuletzt dem A-Jugend-Team, das in der A-Junioren-Bundesliga Neunter wurde, angehörte, wechselt zum VfB Lübeck. An der Lohmühle, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009 unterzeichnete, will der 19-Jährige beim VfB in der neuen, dreigleisigen Regionalliga den Sprung in den Herren-Bereich schaffen.

Der Lübecker Sportdirektor Dietmar Hirsch betonte: „Wir haben Koep für die rechte Position in der Vierer-Abwehrkette vorgesehen.“ Auf der von Ex-Profi Hirsch genannten Position dürften Nils Lange, der zuletzt für die VfB-Reserve kickte und ebenfalls einen Kontrakt bis 2009 (mit Option auf eine einjährige Verlängerung) besitzt, sowie Kevin Becker (aus der eigenen A-Jugend) Koeps Konkurrenten im Kampf um einen Stammplatz sein.

Ein erstes Bild von Koeps Künsten konnten sich die VfB-Anhänger bereits machen: Im Retterspiel gegen den Bundesligisten Hannover 96 (3:5) kam Koep am 22. Mai als Testspieler für die Lübecker zum Einsatz und konnte sowohl Hirsch als auch den neuen Cheftrainer Peter Schubert überzeugen. (JSp)



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion