Aktuell: HFV-U21 gewinnt zum Abschluss
15.10.2008
Die U21-Auswahl des Hamburger Fußball-Verbandes hat beim U21-Länderpokal des Deutschen Fußball-Bundes in Duisburg ihr viertes und letztes Spiel gewonnen. Gegen die Auswahl vom Saarland feierten die Hamburger einen deutlichen 4:0-Sieg und beendete den Länderpokal somit versöhnlich.

Die Treffer für das HFV-Team erzielten Nils Pichinot (13.), Deran Toksöz (18., Handelfmeter), erneut Pichinot (40.) und Ömer Sismanoglu (54.). Die Saarländer, die einen Tag länger Pause hatten, da sie am Vortag spielfrei waren, begannen die erste Viertelstunde mit großer Härte. Die Hamburger hielten dagegen, und der gute Schiedsrichter bekam das Spiel in den Griff. Nachdem ein Saarländer für ein Handspiel, aus dem der Elfmeter zum 2:0 resultierte, die Rote Karte bekommen hatte, spielte die Saarland-Auswahl nur noch mit zehn Akteuren.

HFV-Verbandstrainer Uwe Jahn urteilte nach dem ersten Sieg beim diesjährigen Länderpokal: „Das war ein versöhnlicher Abschluss für uns. Unsere Mannschaft hat sich nach den Misserfolgen der Vortage nicht hängen lassen und sich durch das anfänglich brutale Einsteigen der Saarländer nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben bis zum Ende kontrolliert gespielt und verdient gewonnen!“

Die HFV-Auswahl spielte mit folgender Aufstellung: Werth - Savelsberg, Grove, Theißen, Martens, Trefzger, Toksöz, Daube, Browarczyk, Sismanoglu, Pichinot.
Eingewechselt wurden: Ioannou für Pichinot, Laban für Theißen, Airapetian für Daube und Ribeau für Browarczyk.

(JSp)



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion