Aktuell: Wegen Testpflicht: Victoria verzichtet auf Zuschauer
28.06.2021
Ein echtes Schützenfest gab es am Sonnabend im Stadion Hoheluft: Der Hamburger Oberligist SC Victoria Hamburg fertigte den SSC Phönix Kisdorf aus Schleswig-Holsteins Landesliga mit 12:2 (!) ab. Luca Ernst (8., 12., 42. Minute), Mats Lahrtz (39.), Nil von Appen (49.), Gerrit Pressel (51.), Nikolas Mallwitz (54., 81., 90.), Josef Shirdel (62., 88.) und Konrad Janta (83.) waren dabei die Torschützen. Zuschauer konnten die Partie leider nicht verfolgen – aufgrund der Auflagen des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, die unter anderem vorsehen, dass der gastgebende Verein kontrollieren muss, dass jeder Zuschauer einen negativen Corona-Test vorweisen kann, entschieden sich die Victoria-Verantwortlichen dazu, bei ihren Heim-Testspielen keine Zuschauer zuzulassen.

Mathias Reß, der am 19. Juni unter den 1.600 Zuschauern weilte, als das neue Profi-Football-Team der Hamburger Sea Devils im Stadion Hoheluft zum EFL-Start Frankfurt Galaxy schlug, begründete den Zuschauer-Ausschluss auf der facebook-Seite von „Vicky“ wie folgt:

„Auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen tragen wir unsere Testspiele in diesem Sommer bis auf weiteres leider OHNE ZUSCHAUER aus!

Wir bitten um euer Verständnis, dass wir uns dazu entschlossen haben. Dies hat Gründe, die wir nun gerne auch noch mal erläutern. Und glaubt uns bitte, dass wir nur zu gerne wieder Zuschauer zulassen würden, was ja spätestens im ersten Pflichtspiel der Fall sein wird. Nur eben aktuell zu den Testspielen noch nicht.

Wir hatten es zwar schon auf Facebook, Instagram und auf unserer Homepage kommuniziert - dies aber wohl nicht klar genug, da uns auf verschiedenen Wegen diesbezüglich noch Anfragen erreichen. Auch wird in diesen Anfragen immer wieder darauf hingewiesen, dass erst kürzlich ein Europa-League-Footballspiel (Profis) mit über 1600 Zuschauern bei uns stattgefunden hat. Das ist völlig verständlich, dass wir immer wieder darauf hingewiesen werden, weil es einfach der Gedankengang von einigen Menschen ist, die es eben lieben, auf Sportveranstaltungen zu gehen, um eben ihre Mannschaft oder einfach nur ein Spiel zu sehen.

Deshalb erläutern wir gerne jetzt noch mal in diesem Extra-Post die Lage. Und das mit einer Antwort, mit der wir auch schon in anderen Posts auf Kommentare diesbezüglich reagiert haben:

„Ihr Einwand ist aus Sicht eines Sportliebhabers natürlich verständlich. Aber wenn wir Zuschauer ins Stadion lassen, müssten aktuell am Eingang Security stehen, die von jedem Zuschauer die Impfungen und/oder die Schnelltest-Ergebnisse prüfen. Zudem würden weitere Security benötigt, die die Kontaktdatenerhebung beim Einlass kontrollieren. Außerdem müssten weitere Security an den Plätzen sicherstellen, dass die Abstandsregel eingehalten wird (sprich: Zugeordnete Tickets für feste Plätze, die gedruckt werden müssten, müssen von den Zuschauern eingehalten werden). Das alles wurde vom externen Veranstalter, der sich im Stadion eingemietet hat, beim Football-Europa League-Spiel durch bezahltes Personal tatsächlich sichergestellt.

Aber für ein Testspiel unserer Liga-Mannschaft steht das – auch unter dem wirtschaftlichen Aspekt – in keiner Relation. Das wurde selbstverständlich intern besprochen und einstimmig beschlossen. Deshalb bitten wir um Verständnis.

Es ist ganz sicher so, dass wir uns ebenfalls alle sehr danach sehnen, wieder Zuschauer zu unseren Spielen begrüßen zu dürfen. Und wir hoffen, dass die aktuellen Corona-Bestimmungen schon bald weiter gelockert werden. Es wird für uns alle ein phantastisches Erlebnis, wenn die Spiele wieder zusammen mit Zuschauern stattfinden können.

Sollte sich diesbezüglich noch während der Sommerpause die Sachlage ändern, werden wir uns sehr darüber freuen, so schnell wie möglich über unsere Social Media Kanäle darüber zu informieren. Doch zunächst bitten wir um Verständnis, dass wir erstmal unsere Heim-Testspiele ohne Zuschauer austragen werden.

Wir bitten auch darum, dass die Teams die zu uns zum Spiel kommen, dies bitte ebenfalls noch mal auf ihrer Seite verkünden, sollte sich bis zu unserer ‚Verabredung‘ nichts geändert haben, damit Niemand am Stadion abgewiesen werden muss.

Und jetzt freuen wir uns aber weiter darüber, dass zumindest schon mal der Ball wieder rollt.“


Fakt ist: In Schleswig-Holstein dürfen Zuschauer nach einer entsprechenden Lockerung der Corona-Beschränkungen durch das FDP-geführte Gesundheitsministerium Fußballspiele besuchen, ohne zuvor einen Corona-Test absolvieren zu müssen – lediglich die Kontaktdaten sind beim Betreten der Sportanlage zu hinterlegen. Es bleibt zu hoffen, dass Hamburgs rot-grüner Senat hier zeitnah nachzieht. Angesichts der Gott sei Dank niedrigen Inzidenzzahlen wäre es sinnvoll, in allen Bereichen des Lebens die Testpflicht aufzuheben und lediglich die Menschen, die Krankheitssymptome aufweisen oder in Kontakt mit einer infizierten Person standen, einem Test zu unterziehen.



Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion